FREE ILHAM TOHTI

 

My ideals and the career path

I was born in 1969 into a Uighur family in Atush City, Kizilsu Kirghiz Autonomous Prefecture, Xinjiang Uighur Autonomous Region (XUAR). I grew up in a government employee residential compound where Uighurs and Hans lived together. My grandfather’s generation was illiterate, but ...[Full text]
 

A Conference on Uyghur crisis and professor Ilham Tohti

Two days before announce the European “Václav Havel Human Rights Prize” 2019,  a “Conference on Uyghur crisis and professor Ilham Tohti” held in Utrich, Netherland, organised by Ilham Tohti Institute … [Full]
 

Interview With Ilham Tohti by Tsering Woeser on 1st Nov 2009

 

Categories

 

Archives

 

Login

 

FREEDOM FOR ILHAM TOHTI !

 
 

German

 
  • Das Ilham Tohti Institut lädt Sie ganz herzlich zu einer Webinar Konferenz ein

    Sehr geehrte Damen und Herren, Das Ilham Tohti Institut lädt Sie ganz herzlich zu einer Webinar Konferenz ein.  Heute, der 26. September ist der 6. Jahrestag von Ilham Tohti, der zur lebenslanger Haft verurteilt wurde. Das bedeutet auch, dass es der 6. Jahrestag des Völkermords an den Uiguren durch den chinesischen Staat ist.  Aus diesem Grund veranstaltet das Ilham Tohti Institut eine Webinar Konferenz in 4 Sprachen ( Englisch, Deutsch, Türkisch und Uigurisch) und versucht dadurch, die Stimme Ilham Tohtis sowie der Uiguren zu sein und ruft die Weltöffentlichkeit dazu auf, gemeinsam einen Weg zu finden, um den Völkermord zu stoppen.  An dieser Webinar Konferenz nehmen mehr als 20 Referenten/ Referentinnen teil, darunter Wissenschaftler, Politiker, Menschenrechtler aus unterschiedlichen Länder sowie Schüler von Ilham Tohti. Sie werden über Ilham Tohtis Kampf und über seinen Einsatz, Uiguren eine Perspektive zu geben, berichten. Desweiteren werden sie über die aktuelle Lage und Lösungsmöglichkeiten sprechen. Bei der Gelegenheit möchten wir uns bei Allen, die uns seit Jahren mit allen Mitteln unterstützt haben und unseren Referenten/ Referentinnen sowie denen, die bei der Vorbereitung dieser Webinar Konferenz unterstützend mitgewirkt haben, ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und hoffen, ,dass wir Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse geweckt haben. Das Ilham Tohti Institut bedankt sich ganz herzlich! Seien Sie dabei: ZOOMhttps://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_3wtN3TSSSLSQjJgxvFtr1gWebinar ID: 823 3645 4595 Organisiert vom Ilham Tohti Institutewww.ilhamtohtiinstitute.org/?p=899

     
  • Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel in Zusammenhang mit ihre Videogipfel mit der Chinesische President Xi Jinping

                                                               O F F E N E R  B R I E F                                                                                                                               11 September 2020 Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,liebe Frau Dr. Merkel, es ist sechs Jahre her, seit Prof. Ilham Tohti, auch der „Mandela der Uiguren“ genannt, zu lebenslanger Haft verurteilt wurde und im Gefängnis No.1 in Urumchi in Einzelhaft sitzt, obwohl er sich für ethnische Harmonie in China und für die Umsetzung des Autonomierechtes in Xinjiang eingesetzt hatte. Wir haben keinerlei Nachricht über sein Befinden, seine Frau und seine Kinder konnten ihn seit mehr als drei Jahren nicht besuchen. Deswegen sind wir äußerst besorgt um seinen psychischen und leiblichen Zustand und seine Familie leidet enorm unter dem Druck und sozialer Ausgrenzung in Beijing. Seit seiner Verurteilung hat sich die Menschenrechtslage der Uiguren dramatisch verschlechtert: Ein bis drei Millionen Menschen wurden in Straflagern inhaftiert, uigurische Frauen sterilisiert, Zwangsabtreibungen und Zwangsarbeit verordnet, jede Ausdrucksform religiöser Gefühle kriminalisiert, Moscheen und Friedhöfe zerstört, Kinder in Waisenheime gesperrt. Die Identität des uigurischen Volkes soll mit allen Mitteln ausgelöscht werden. Dieses Vorgehen entspricht der Definition von Völkermord gemäß der Völkermordkonvention der Vereinten Nationen. Die CCP hat chinesische Menschenrechtler und den Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo im Gefängnis sterben lassen und nun fürchten wir um Ilham Tohtis Leben. Doch eine liberale Stimme wie die Ilham Tohtis wäre nicht nur für die Uiguren, sondern allgemein für Frieden, Stabilität und Völkerfreundschaft von allergrößter Wichtigkeit. Angesichts dieser Situation bitte ich Sie, liebe Frau Merkel, sich für die Rechte der Uiguren einzusetzen und Xi Jinping aufzufordern, Prof. Ilham Tohti und alle uigurischen politischen Gefangenen freizulassen, sowie die Straflager zu schließen. Während der EU-Ratspräsidentschaft ist es die moralische und politische Verantwortung Deutschlands, der Volksrepublik China klarzumachen, dass der Völkermord an den Uiguren nicht hinnehmbar ist. Falls eine Freilassung oder eine Ausreise nach Deutschland zu medizinischer Behandlung absolut ausgeschlossen ist, sollte er zumindest von Urumchi […]

     
  •